Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

1. MINT-im Schulprogramm

 

Die MINT-Schwerpunktbildung wird im Schulprogramm verankert (in Arbeit) und auf der nächsten Gesamtkonferenz zur Bestätigung vorgestellt.

2. MINT-Fächerkanon

Schon immer ist der naturwissenschaftliche Unterricht ein Schwerpunkt unserer schulischen Arbeit.

 

Ab Jahrgang 5 (Biologie) über Jahrgang 6 (Biologie/Physik) und Jahrgang 7 (Biologie/Physik/Chemie) bis zum Abschlussjahrgang 10 (Biologie/Physik/Chemie/Astronomie) werden MINT-Fächer durchgängig unterrichtet.

Stunden aus dem zugewiesenen Stundenpool werden für eine Erhöhung der Wochenstunden den Fächern Biologie (Jg. 8 und9) und Physik (Jg. 9 und 10) genutzt.

 

Durchgängig ab Klasse 5 wird Förderunterricht im Fach Mathematik angeboten.

 

Ab dem Jahrgang 7 wird durchgängig das Fach Wirtschaft unterrichtet.

In den Fächern Mathematik/Physik/Technik wurde eine schulinterne Vernetzung der Fächer in einzelnen Kompetenzschwerpunkten angestrebt und somit fächerübergreifendes Arbeiten in den Klassenstufen 7-10 ermöglicht.

3. MINT-Team

Das MINT-Team unter der Leitung von Frau Illig kordiniert die einzelnen Aktivitäten:

Dabei sind die Mitglieder für folgende Bereiche zuständig.

 

M     Frau Gensecke, Frau Niemeck

I      Herr Koßmann

N     Frau Illig

T      Frau Bliß

 

4. MINT-Zusatzangebote

MINT- Zusatzangegote, die über die Lehrplanvorgaben hinausgehen:

 

Wahlkurse MINT


Jahrgang 7: angewandte Naturwissenschaften: Biologie
                      Planen-Bauen-Gestalten: Technik


Jahrgang 8: angewandte Naturwissenschaften: Chemie

                      Planen-Bauen-Gestalten: Technik

 

Jahrgang9: angewandte Naturwissenschaften: Wetter

 

MINT-Termine zu den Zusatzangeboten werden hier veröffentlciht.

5. MINT-Wettbewerbe

  • Teilnahme an der Matheolympiade Stufe 1
  • Känguru-Wettbewerb der Mathematik am 17.03.2016:  52 Schülerinnen und Schüler unserer Schule nehmen teil
  • einheitliche Mathematik-Klassenarbeit in den Jahrgängen zum schulinternen Vergleich
  • schulinterner Geographie-Wettbewerb

6. MINT-Elternarbeit

  • Durchführung eines Informations-Elternabends im Schuljahrgang 10 (15.09.2015) durch die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit zur Berufsorientierung
  • Möglichkeit zur Begleitung der Klassen bei Exkursionen und Projekttagen (z.B. Phaeno)
  • Eltern organisieren eine Betriebsbesichtigung (Termin noch offen)
  • Eltern helfen bei der Vermittlung von Praktika.

Ansprechpartner für die Eltern ist der Elternratsvorsitzende Herr Friedrich und Frau Illig

7. MINT-Berufswahlorientierung

Wir bieten für alle Schüler eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen an.

 

Berufsberaterin der Agentur für Arbeit: Frau Schemnitzer

  • Sprechstunden in der Schule für die Jahrgänge  9 und 10,
    regelmäßige Termine jeweils am letzten Freitag im Monat
  • Referentin in Elternabenden des Jahrgangs 10
  • Infostand zum Tag der offenen Tür
  • Teilnahme am Infoabend der BbS in der Schule (Termin: jeweils 1. Elternabend im Schuljahr)
  • Organisation BIZ-Termine in Magdeburg für Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 9
  • Bei Bedarf Durchführung von Eignungstests für Schüler

Berufseinstiegsbegleiterin des BWSA: Frau Lehmann

  • Individuelle Unterstützung ausgewählter Jugendlicher zur Berufswahl
  • Infostand zum Tag der offenen Tür

 

Termine werden hier veröffentlicht.

8. Mädchen für MINT begeistern

Den Schülerinnen wird die Möglichkeit geboten am Girls-Day (Mädchen-Zukunftstag) am 28.04.2016 teilzunehmen. Auf die Auswahl technischer Berufe wird besonders hingewiesen.

Natürlich können auch die Jungen am Boys-Day (Jungen-Zukunftstag) teilnehmen.

 

Alle Mädchen der Schule nehmen im Technikunterricht auch an praktischen Arbeiten teil, bedienen vorhandene Maschinen und führen in Biologie, Physik und Chemie selbständig Experimente durch.
Im Gegenzug arbeiten alle Jungen auch im Hauswirtschaftsunterricht mit und lernen dort praktische Tätigkeiten im Haushalt.

9. Wirtschaftspartner mit MINT-Schwerpunkt

  • Es besteht ein langjähriger Kontakt zur Burger Küchenmöbel GmbH der nun zu einer Kooperationsvereinbarung führen soll.
    www.bauformat-burger.com
  • Die Stadtwerke Burg GmbH hat auf dem Dach der Schule eine Photovoltaik Anlage installiert. Die Auswertungsdaten dieser Anlage stehen nun für den Physikunterricht zur Verfügung. Auch hier ist eine schriftliche Kooperationsvereinbarung geplant.
    www.stadtwerke-burg.de
  • Am 07.04.2016 findet erstmals eine Zusammenkunft von Landrat, Schule und Burger Industrie- und Gewerbeverein e.V. statt.
    www.big-burg.de

10. Einbeziehung außerschulischer Partner

 

11. MINT-bezogene Fortbildung

Für die Sicherstellung regelmäßiger Fortbildungen im MINT- Bereich werden Angebote zur Lehrerfortbildung wahrgenommen. Ausgewählte Lehrkräfte nutzen diese Fortbildungen und dienen im Kollegium als Multiplikatoren.

  • Teilnahme an der bundesweiten Lehrerfortbildung Astronomie in Jena vom 13.-15.07.2016
  • Teilnahme am Mitteldeutschen MINT-Kongress in Leipzig vom 11.-12.09.2016
  • Teilnahme am Astronomie-Tag: Auftakt zur Fortbildungsreihe „Kometen – faszinierende Objekte für
    Forschung und Unterricht“ am 25.11.2015 in Halle

Alle Lehrkräfte der Schule führen ein Qualifizierungsportfolio, in dem MINT-spezifische Fortbildungen gekennzeichnet werden.

12. MINT-Schuljahresplanung

Die MINT-Schuljahresplanung ist hier dokumentiert.

Im nächsten Schuljahr werden MINT-spezifische Termine in der Schuljahresplanung berücksichtigt und gesondert gekennzeichnet.

13. Bedingungen für MINT-Unterricht

Für unsere Schule sind die räumlichen Bedingung für den MINT-Unterricht sehr günstig.

Wir arbeiteten nach dem Fachraumprinzip und verfügen über:

  • drei PC-Räume, davon ein Raum mit Laptops ausgestattet
  • ein Sprachlabor mit individuellen Schülerarbeitsplätzen und interaktiver Tafel
  • einen Biologiekabinett
  • ein komplett ausgestattetes Chemiekabinett
  • ein komplett ausgestattetes Physikkabinatt
  • einen Geographie-/Astronomieraum mit interaktiver Tafel
  • einen gut ausgestatteten Werkraum

 

Auf dem Dach der Schule ist eine Photovoltaik Anlage installiert, zu deren Auswertungsdaten die Schüler zu jeder Zeit über einen Bildschirm in der Cafeteria Zugang haben.

 

In Klasse 5 erhält jeder Schüler einen Methodenhefter, in dem auch MINT-spezifische Methoden enthalten sind.




Datenschutzerklärung